Herzlich willkommen!

Sprache und Inklusion als Chance?!  Expertise und Innovation für Kita, Schule und Praxis

32. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik

15. - 17. September 2016 an der Leibniz Universität Hannover

 

  •  

Sprache ist zentral für den Bildungserfolg und die gesellschaftliche Teilhabe. Daher stellt die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Förderbedarf im Bereich Sprache und Kommunikation eine große Aufgabe dar, die durch die Entwicklung eines inklusiven Bildungssystems zusätzliche Herausforderungen beinhaltet.

Die Verbindung von curricularen Zielen mit sprachtherapeutischen Zielen und Sprachförderung ist Teil des Selbstverständnisses der Sprachheilpädagogik, welches sich über Jahrzehnte entwickelt hat. Aktuell gilt es, diese Verbindung nicht nur in Sprachheilschulen sondern auch im gemeinsamen Unterricht an inklusiven Schulen sicherzustellen. Neben der Arbeit von Sprachheilpädagogen in Regelschule und Kita entstehen dadurch neue kooperative Formen der Zusammenarbeit von Sprachtherapie mit Kita und Schule.

Im Zentrum aller Bemühungen steht unabhängig vom Förderort die Aufgabe, die Vermittlung und Verarbeitung von Wissen trotz der aus den Sprachstörungen resultierenden Verarbeitungsbeschränkungen sicherzustellen. Je nach Lerngegenstand und Organisationsform ergeben sich unterschiedliche Schwerpunktsetzungen und Notwendigkeiten in Bezug auf die Vermittlung der Inhalte und den sprachlichen Förder- und Therapiezielen. Sie stehen unter dem Motto: Sprache und Inklusion als Chance?! Expertise und Innovation für Kita, Schule und Praxis im Zentrum des 32.Bundeskongresses der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik. Er findet vom 15.-17.09.2016 an der Leibniz Universität Hannover statt.

Weitere Infos zum Kongress 2016 in Hannover finden Sie auf diesen Seiten.

Ihr Bundeskongressteam

  • Aktuelles:

Aktuelles Hauptprogramm zum Download
Unter dem folgenden Link, sowie unter der Rubrik "Programm / wissenschaftliches Programm" dieser Homepage, steht Ihnen das aktuelle Hauptprogramm als PDF zum Download zur Verfügung.
Hier geht´s zum aktuellen Hauptprogramm (PDF)

Angebote für Studierende und Referendare:
Studentenpeis:
Studierende und Referendare die dgs-Mitglied sind können für nur 40€ am Kongress teilnehmen. Dieser Preis gilt auch dann, wenn sie als Nichtmitglied ab sofort in die dgs eintreten. Für 2016 fallen keine Mitgliedsbeiträge an. (Der Standardpreis für Studierende und Referendare ohne Mitgliedschaft beträgt 80€.)
Mitarbeit auf dem Kongress:
Eine weitere Möglichkeit ist die Mithilfe als Scout auf dem Kongress. In diesem Fall ist die Teilnahme kostenlos, es können aber durch die Mithilfe nicht alle Vorträge besucht werden. Interessierte Studierende, die mithelfen möchten, senden bitte eine Mail an Ulrich Stitzinger (ulrich.stitzinger@ifs.uni-hannover.de).
Schlafbörse - kostenlos übernachten in Hannover:
Um den Studierenden trotz der zum Teil hohen Übernachtungskosten in Hannover einen Besuch des Kongresses zu ermöglichen, organisiert die Fachschaft Sonderpädagogik der Universität Hannover eine Schlafbörse. Studierende von außerhalb können auf diesem Weg eine kostenlose Schlafmöglichkeit bei hannoveraner Sonderpädagogikstudierenden finden. Bei Interesse bitte Mail an: schlafboerse-dgs2016hannover@gmx.de

Ein PDF zum Ausdrucken und Aushängen dieser Informationen finden Sie hier!

Beiträge zur Sprachheilpädagogischen Messe 2016:
Im Lichthof der Leibniz-Universität-Hannover wird während des Bundeskongresses der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik erneut eine Sprachheilpädagogische Messe angeboten. Institutionen und Personen, die sich mit Sprachförderung beschäftigen, erhalten die Möglichkeit, nichtkommerzielle Projekte, Konzepte und Materialien vorzustellen. Dort können sie dann mit Hilfe von Plakaten, Infotafeln oder der Auslage von Materialien über ihre Projekte berichten. Die Tagungsteilnehmer werden für mehrere Stunden im Verlauf der Tagung die Möglichkeit haben, die Messe zu besuchen.

- Gibt es an Ihrer Einrichtung ein gelungenes Schüler- oder Elternprojekt?
- Haben Sie eine neue Möglichkeit gefunden um Sprachförderung im Alltag der Kita, Schule, im öffentlichen Leben zu verankern?
- Gibt es bei Ihnen ein interessantes Musik-, Kunst-, Literatur oder Theaterprojekt mit dem Ziel der Sprachförderung?
- Haben Sie eine innovative Möglichkeit für naturwissenschaftlichen Unterricht bei Kindern mit sprachlichen Beeinträchtigungen gefunden?
- Haben Sie es geschafft, in Ihrer Einrichtung (Kita, Schule, Beruf) inklusiv im Förderschwerpunkt Sprache zu arbeiten?

...dann würden wir uns freuen, wenn Sie die Sprachheilpädagogische Messe in Hannover mit Ihrer Teilnahme bereichern!

Machen Sie die Idee der Sprachheilpädagogischen Messe in Ihrem Landesverband bekannt und werben Sie bei interessanten Projekten um eine Teilnahme.

Kontakt: Susanne Fischer, Landesgruppe Niedersachsen
Email:
messe@dgs-bundeskongress.de


Ein PDF zum Ausdrucken und Aushängen dieses Aufrufs finden Sie hier!